21. Dezember



Die eigentlich erste sogenannte "ungerade" Rauhnacht.

Übergang vom 20. auf den 21. Dezember in der Tagesqualität des 21. Dezember.

Die "ungerade" erste Rauhnacht, den meisten Menschen vom Datum her bekannt durch die Wintersonnenwende.

Dieser Beginn und Tag - auch Thomastag genannt - ist der kürzeste Tag, und demnach befindet sich die Schwellennacht in der längsten Nacht des Jahres.

 

Viele moderne Rituale werden bereits an diesem Tag seit Jahren durchgeführt, bekannt für mich aus meinem Leben sehr klar aus dem Yoga die Einheiten, in denen 108 Sonnengrüße am Stück zelebriert werden, um Körper, Geist und Seele auf diese Art zu Reinigen. Ebenso viele andere Bräuche stehen mit diesem Datum im Zusammenhang, wie etwa Inventuren oder das Feiern des wiederkehrenden Sonnenlichts, bis hin zu einer bedeutsamen Wende damals über die Prophezeiung der Mayas zum 21.12.2012 und dem Einleiten eines neuen Zeitalters.

Und so steht dieser Tag bzw. auch die Nacht ganz klar im Zeichen der Reinigung des Alten, der Rückblende und dem Erkennen, dass ab dieser Nacht all unsere Tage wieder heller werden und auch vor allem im Lichte Jesus Christus stehen.

 

Und nachdem der 21.12. diese besondere Schwellenfunktion einnimmt, ist er für uns Menschen ein so wichtiges Datum, um uns klar werden zu lassen, dass ab heute die Reise zu uns und der inneren Ordnung beginnt 

Dein Ritual zum heutigen 21. Dezember (bis zum 23.12.):


  • Wer oder was hat dich im Jahr 2018 stark belastet, an deinen Nerven gezerrt und unschöne Situationen die nicht im harmonischen Lebensfluss waren erzeugt?

 

  • In welchen Bereichen deines Lebens fühltest du dich Missverstanden und nicht "gesehen"?

 

  • Was ist bis heute von 2018 (und vielleicht schon weit vorher) bisher unausgesprochen und somit unangenehm in deinem Leben?

 

  • Und wo bedarf es bei dir noch einfach Heilung & Bereinigung? 

"Schreibe heute alles davon auf ein Blatt Papier,

von dem was du verabschieden,

auslöschen und bereinigen möchtest

und verbrenne es dann!"

Gehe auch gern für ein paar Minuten oder länger in dich (z.B. über eine Meditation vor einer Kerze oder in der Natur, im Wald) und reflektiere die oben aufgeführten Fragen & Momente die damit im Zusammenhang stehen. Und dann gestehe dir ein loszulassen, abzugeben, es für dich einfach liebevoll abzuschließen.

 

Es ist sehr wichtig, dass du die kommenden drei Tage bis spätestens zum 23.12. - also eben noch vor der offiziell ersten Rauhnacht zum 25.12. - alle wichtigen Dinge & Themen die dich im unguten beschäftigen und belasten erledigst.

Gleiches gilt für deine Lebensordnung im INNEN & AUßEN, auch hier geht es die Tage ganz stark um Bereinigung und heilsamen Abschluss als Vorbereitung für die dann kommenden, schönen 12 Tage der Rauhnächte mit ihren weiteren Ritualen und wundervollen Energien.

 

Reinige, heile, sortiere und ordne rückblickend zu diesem endenden Jahr deinen Geist, deinen Körper und stimme dich dann danach auf das wiederkehrende Licht und die Heiligkeit der Rauhnächte ein. Nutze deine Kräfte der Tage, um mit dir ins Reine zu kommen, ins Reine mit deiner Vergangenheit um die Basis für deine atemberaubende Zukunft zu erschaffen!

Trage dich hier für den NEWSLETTER ein und erhalte deine kostenlose, kraftvolle MEDITATION zur Selbstliebe:


www.soul-reminder.com | Tom Kraus

Soul-Reminder 2019