Getragen sein.



Da stehe ich, auf einem Hügel, mit all meinen Erfahrungen. Blicke hinunter ins Tal wo die Kriege toben. Ich bin bereit, bewaffnet mit Lanze & Schild - kurz davor in die Schlacht zu ziehen.

Mein Blick geht nach oben in den Himmel und ich erbitte um Schutz. Umkralle das Holz der Lanze, spüre das knirschende Leder des Griffs meines Schutzschildes. Ich bin bereit, entschlossen - heute, hier und jetzt in den Krieg zu ziehen, den geglaubten Krieger zu (er)leben und die dunkelsten Kämpfe zu gewinnen. Ich bin voller Energie, aufgeladen und will über (innere) Leichen gehen.

Ich schließe die Augen - atme ein, verinnerliche meine volle Anwesenheit, meinen Standpunkt, meine Werte und die Ur-Kraft in mir - atme aus und öffne die Augen - und da passiert es:

Nicht das Recht & die Ordnung, der Druck, der Kampf und ein Sieg für das Ego machen sich nun breit. Nicht die Siegeslust, alles zu zerstören was mich persönlich in meinem Wissen und in meiner Vergangenheit bisher angegriffen und in kleinen Toden hat sterben lassen.

Nein!

Es ist JETZT die Stärke des Kriegers, des Weisen in mir, die Empfindung von sanfter Stärke, Autorität und lichtvoller Macht. Pure Liebesenergie durchströmt den Moment, durchfließt meine Fasern und hüllt mich ein in das Christusgitternetz in gelb-grünen Farben. Machtvoll strahlend stehe ich hier noch auf diesem Hügel und nehme wahr, wie Lanze und Schild aus den Händen gleitend zu Boden fallen. Wie sie nutzlos werden für diese Art von Schlacht.

Das Schlachtfeld im Tal beruhigt sich - es verstummt und alle Blicke richten sich nach oben zu mir - Ruhe kehrt ein - das grün-gelbe Strahlen überdeckt in diesem Moment die Ängste & Emotionen, den Frust und die Schmerzen im Tal. 

Ich gewinne die Schlacht in diesem Moment, ohne zu verletzen, rein in Liebe und SEIN. Ich kommuniziere ganz klar und direkt meine Wahrheit, so dass ich - auch wenn ich gelernt habe mit den Waffen der Welt umzugehen - sie nicht zu benutzen und mich davon einnehmen zu lassen. Ich lasse die blinde Wut in & an mir los und zugleich heilt es damit das Tal und die Welten. Ich konfrontiere mein Außen mit Annahme und Geduld, mit Erdung sowie in den höchsten Ebenen der spirituellen Verbindungen - von Mensch zu Seele, von Erde zu Himmel, von Herz zu Herz.

Ich wachse nun auf diesem Hügel empor zu dem was ich wahrhaftig bin und dadurch fallen jetzt nicht nur die Waffen, sondern auch sämtliche Glaubenssätze, Erwartungen, Druck, Stress und vor allem Ur-Ängste der Ahnen und meiner selbst von mir ab.

Ich bin geheilt - heute an diesem Tag - ich habe die Schlachten gewonnen - wir haben gewonnen, gesiegt durch innere Ruhe, Demut & Respekt gegenüber der eigenen Ur-Kraft.

Ich bin getragen, weil ich selbst in liebevoller Eigenverantwortung und zum Schutze aller, die Kriege in Liebe - und zum Wohle des Menschseins - beendet habe... 

 

Mein innerer Kampf ist vorbei

 

Dein Tom 

www.soul-reminder.com

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Trage dich hier für den NEWSLETTER ein und erhalte deine kostenlose, kraftvolle MEDITATION zur Selbstliebe:


www.soul-reminder.com | Tom Kraus

Soul-Reminder 2019